<< Zurück zur Liste

BBHRZ trainiert nach Ernstfall nächsten Ernstfall

erschienen am 05.03.2019

Nach dem Ernstfall am Samstag trainieren Retter unter Tage

Nach dem ein Kletterer am vergangenen Samstag in Wolkenstein abgestürzt war, trainierten die Kameraden des Bergbau und Höhenrettungszuges den Ernstfall unter Tage. Im Markus Röhling Besucherbergwerk wurde angenommen ein Besucher sei Bewusstlos geworden. Bei der Übung ging es darum die Rettungsabläufe im Besucherbergwerk zu verinnerlichen. Mittels Schleifkorbtrage und einer Spezialanfertigung  (1Rad Befestigung an der Trage) kann die verletzte Person zügig bis zur Grubenlok transportiert werden. Mit der Grubenlok wird die Person dann nach über Tage transportiert und kann dem Rettungsdienst übergeben werden.  Der Bergbau und Höhenrettungszug trainiert regelmäßig  Ernstfälle in Höhen und Tiefen, der Zug ist Bestandteil der Feuerwehr Annaberg-Buchholz. Im Einsatzfall kommt folgende Technik zum Einsatz: der Einsatzleitwagen, das Hilfeleistungslöschfahrzeug mit Anhänger (Ausrüstung Höhe/Tief) sowie die Drehleiter der Feuerwehr Buchholz. Zusätzlich der Mannschaftstransportwagen aus den Feuerwehren Buchholz und Cunersdorf. Die Mitglieder kommen aus den Feuerwehren Annaberg, Buchholz, Cunersdorf und Frohnau. Alarmiert wird der Zug im Jahr zwischen 1-5 mal.