<< Zurück zur Liste

Ausbildungstag 2019

erschienen am 01.09.2019

Gefahrgutzug trainiert den Ernstfall!

-Havarie beim Befüllen eines LKWs mit Gefahrstoffaustritt auf einem Firmengelände, unklare Lage- Mit dieser Meldung begann die diesjährige Übung der Feuerwehren Sehma, Kretscham, Neudorf und Buchholz im Rahmen der Ausbildung des Gefahrgutzugs. 

Bei der ersten Lageerkundung im Übungsgelände wurden 2 verletzte Personen im Gefahrenbereich festgestellt und es konnten erste Information zum Gefahrstoff sowie zum genauen Schadensbild übermittelt werden. Ein Füllschlauch zwischen einem LKW und einem Großtank war während der Befüllung abgerissen und verursachte somit den Flüssigkeitsaustritt. Während umgehend die Menschenrettung eingeleitet wurde, rüsteten sich mehrere Trupps mit Atemschutz und Chemikalienschutzanzügen aus und die Geräte für das Auffangen und Abdichten sowie Erdungsmaterial wurde vorbereitet und bereitgestellt. Parallel dazu wurde eine Gefahrenbereichsgrenze und der Dekonplatz errichtet. Im Einsatzleitwagen wurde die Führungsunterstützung errichtet und die durchgeführten Maßnahmen wurden dokumentiert. Weiterhin mussten mehrere Gullys, Rohre und Straßeneinläufe in unmittelbarer Nähe abgedichtet werden, auch hierfür wurden Geräte bereitgestellt und durch die Trupps zum Einsatz gebracht. Im weiteren Verlauf wurde angenommen dass ein vollständiges Abdichten der Leckage nicht möglich ist und somit wurde das Umpumpen aus dem Tank des LKWs vorbereitet. Um ein sicheres Arbeiten der Kameraden zu gewährleisten, kam hierbei auch eine Rettungsplattform zum Einsatz. Nachdem diese Maßnahme abgeschlossen war und alle Trupps auf dem Dekonplatz wieder „gereinigt“ waren konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Im Anschluss wurde mit allen Kameraden eine Auswertung durchgeführt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden die eingesetzten Geräte gereinigt und wieder auf den Fahrzeugen verladen, das Übungsszenario wurde ebenfalls zurückgebaut. 

Besonderer Dank gilt:

-der Firma USR GmbH Ehrenfriedersdorf für die Bereitstellung der Technik und des Geländes

-allen Einheiten für die Bereitstellung der Technik

-den 40 Kameraden für die gute und disziplinierte Zusammenarbeit vor Ort (und das bei hochsommerlichen Temperaturen ;-) )

-dem Landratsamt Erzgebirgskreis für die Unterstützung

-dem Förderverein Katastrophenschutz Erzgebirge e.V. für die hervorragende Versorgung mit Speisen und Getränken

-allen Beteiligten für die Vorbereitung der Übung

-Blaulichtfotografie Erzgebirge für die Bilder 

Bildquelle: Blaulichtfotografie Erzgebirge und FF Buchholz